Drucken

History VS1400, VS800, VS750, VS600, VL1500 LC, XV1600, LS650, Africa Twin, Transalp

History VS1400, VS800, VS750, VS600, VL1500 LC, XV1600, LS650, Africa Twin, Transalp
VS 600 Intruder 1995-97
vs600_1995_small
VS 600 Intruder Modell 1995
Die VS 600 Intruder wurde nur 3 Jahre gebaut. Gedacht war sie als Konkurenz zur Yamaha Virago 535. Da sie jedoch als 800er Intruder mit kleinem Motor präsentiert wurde, war sie zu schwer, was vor allem in der 34 PS Version deutlich wurde. Bis auf eine breitere Sitzbank zum Jahr 1996 gab es keine weiteren Modellpflegemaßnahmen.
 
VS 750 Intruder 1986-91
vs750_1986_small
VS 750 Intruder 1986
Die Intruder Modelle wurden 1985 vorgestellt und feierten 1986 ihre Premiere. Sie galt als erster echter Chopper "Made in Japan". Vom 45-Grad-Twin über das schmale Vorder- und das kleine breite Hinterrad bis zum satten Sound überzeugte die Intruder mit echten Chopperattributen. 
 
vs750_1991_small
VS 750 Intruder 1991
1987 gab es als Modellpflege eine bessere Sitzbank und 1989 ein größeres 21-Zoll-Vorderrad. Ca. 4.500 VS 750 wurden in Deutschland verkauft.
 
Modell: VS 750 Intruder
Baujahr: 1986 - 1991
Motor: wassergekühlt, 4-Takt, 2-Zylinder, V-45 Grad
Hubraum: 738 ccm
Leistung KW/min: 37/6.800
Drehm. Nm/min: 56,7/5.200
Ventilsteuerung: 4 Ventile, OHC
Vergaser: 2 Mikuni 34 mm
Getriebe: 5-Gang
Sekundärantrieb: Kardan
Fahrwerk: Doppelschleifen-Rohrrahmen
Federweg v./h.: 130/115 mm
Bremsen v./h.: 295 mm Scheibe / 180 mm Scheibe
Reifen v./h.: 100/90-19 / 140/90-15
Tankinhalt: 12 Liter
Gewicht: 213 kg
Höchstgeschw.: 160 km/h
VS 800 Intruder 1991-95
vs800_1992_small
VS 800 Intruder Modell 1992

Die Ablösung der VS 750 unterschied sich nur im Hubraum, der jetzt auf 805 ccm angewachsen war. Zur Unterscheidung gab es ab 1996 ein zweifarbiges Tankdekor und eine breitere Sitzbank.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VS800 Intruder 1996-2000

VS800_1996-2000     In Verschiedene Farben und 2 Farbiges Tankdekor

VS 1400 Intruder ab 1987 bis 2003
vs1400_1987_small
VS Intruder 1400 Modell 1987
1987 wurde ein Jahr nach der kleinen 750er die 1400er Intruder vorgestellt und sie vertrat das selbe Chopper-Konzept. Der Rahmen war sehr stabil und erledigte seine Aufgabe tadellos, zumindestens so lange es geradeaus ging.
 
Modell: VS 1400 Intruder
Baujahr: 1987-
Motor: luft/ölgekühlt, 4-Takt, 2-Zylinder, V-45 Grad
Hubraum: 1360 ccm
Leistung KW/min: 47/4.600
Drehm. Nm/min: 113/2.600
Ventilsteuerung: 3 Ventile, OHC
Vergaser: 2 Mikuni 36 mm
Getriebe: 5-Gang
Sekundärantrieb: Kardan
Fahrwerk: Doppelschleifen-Rohrrahmen
Federweg v./h.: 160/105 mm
Bremsen v./h.: 295 mm Scheibe / 275 mm Scheibe
Reifen v./h.: 110/90-19 / 170/80-15
Tankinhalt: 13 Liter
Gewicht: 260 kg
Höchstgeschw.: 170 km/h

VL1500_LC

 
Hersteller Suzuki
Produktion 1998-2004
Klasse Kreuzer
Motor 1462 cc (89,2 cu in) Luft / ölgekühlten , 45 ° Tandem - V-Twin
Bohrung / Hub 96 mm × 101 mm (3,8 in · 4,0 in)
Power 50 kW (67 PS) @ 4.800 rpm
Drehmoment 114 N · m (84 lbf · ft) @ 2300 rpm
Übertragung Nass-Mehrscheiben-Kupplung, 5 Geschwindigkeiten
Radstand 1.700 mm (66,9 in)
Maße L: 2520 mm (99,4 Zoll) 
W: 850 mm (33,3 Zoll) 
Verwandt Suzuki VL 1400

 

XV1600_Historie

XV1600A Road Star (1999–2005)
XV1600ALE Road Star Limited edition (2003)
XV1600AS Road Star Midnight Star (2001–2003)
XV1600AS Road Star MM Limited edition (2000)
XV1600AT Road Star Silverado (1999–2005)
XV1600ATLE Road Star Silverado Limited edition (2003)
Yamaha XV1600 Wild Star / Road Star
Hersteller: Yamaha Motor Company
Varianten: Midnight, Silverado (XV16AT)
(US) Road Star
(EUR) Wild Star
Production 1999 -2005
Model: Cruiser
Motor: 1,602 cc (97.8 cu in) 4-stroke air-cooled V-twin
Borung / stroke 95 mm × 113 mm (3.7 in × 4.4 in)
Compression ratio 8.3:1
Power 62.6 hp (46.7 kW) 4,000 rpm
Drehmoment: 134 N⋅m (99 lbf⋅ft) 2250 rpm
Antrieb: Belt- 5 Gang Getriebe
Rahmen: Stahl 
Federn: Telescop Gabel, Schwinge unterhalb
Bremsen 298 mm (11.7 in) Doppelt vorne Bremsscheiben 
Bremsen 320 mm (13 in) einzeln Hinten
Radabstand 1,685 mm (66.3 in)
Dimensions L: 2,500 mm (98 in)
 
Savage_650_Schwarz_09Savage_650_Schwarz_15Savage_650_Schwarz_14

History- Daten Suzuki LS 650 Savage

LS 650 Savage
Die Suzuki LS 650 Savage ist ein Motorradmodell des japanischen Herstellers Suzuki, das von 1986 bis 2000 für den deutschen Markt hergestellt wurde. In anderen Ländern wird ein nur wenig verändertes Modell unter dem Namen Boulevard S40 bis heute angeboten. Die Savage besitzt einen Quadrathuber-Einzylindermotor mit vier Ventilen und einer Ausgleichswelle. Seine Wurzeln reichen bis zur Suzuki DR600 zurück. Die Kraftübertragung auf das 15-Zoll-Hinterrad wird mithilfe eines Zahnriemens realisiert. Der Motor war bis 1994 in Deutschland nur mit 27 PS erhältlich. Dann gab es auch in Deutschland die international übliche 31-PS-Version. Das Getriebe hatte anfangs vier Gänge, ab 1991 wurde es mit fünf Gängen geliefert. Bis 1988 war auch ein Flachlenker erhältlich.

Die Suzuki LS650 Savage ist als Chopper konzipiert, dadurch eignet sie sich nicht für hohe Kurvengeschwindigkeiten. Die Savage ist ein sehr umbaufreundliches Motorrad.

Technische Daten

Baujahr: 1986–2000
Motor: luftgekühlt, 4-Takt, Einzylinder
Hubraum: 652 cm³
Bohrung × Hub: 94 × 94 mm
Leistung: Bis 1994 - 20 kW bei 5.200/min Ab 1994 bis 2000 - 23KW bei 5400 / min.
Drehmoment: 45,8 Nm bei 3.000/min
Ventilsteuerung: 4 Ventile, OHC
Vergaser: 1 Mikuni 40 mm
Getriebe: 4-Gang; ab 1991 5-Gang
Sekundärantrieb: Zahnriemen
Fahrwerk: Einrohrrahmen
Federweg v./h.: 140/80 mm
Radstand: 1.480 mm
Bremsen v./h.: Scheibe / Trommel
Reifen v./h.: 100/90-19/140/80-15 oder 140/90-15
Sitzhöhe: ca. 700 mm
Tankinhalt: 11 l
Ölfüllmenge: 2,1 l (mit Ölfilterwechsel) Die Angaben in der Betriebsanleitung und im Bucheli sind falsch!
Ölverbrauch pro 1.000 km: bis 1 l
Gewicht: 171 kg
Höchstgeschwindigkeit: 145 km/h